Noten Abschaffen!

Junge Grüne wollen Schulnoten abschaffen

Um den Leistungsdruck auf SchülerInnen zu reduzieren, wollen die Jungen Grünen Niederösterreich die traditionellen Schulnoten abschaffen. Bei einer Aktion in Amstetten zerrissen sie am Mittwoch symbolisch mehrere überdimensionale Zeugnisse.

Pünktlich zum Schulstart werben die Jungen Grünen für eine Schritt, dem wohl viele SchülerInnen etwas abgewinnen könnten: Sie fordern die Abschaffung der Schulnoten. „Derzeit verursachen Noten einen hohen Leistungsdruck auf SchülerInnen. Sie lösen Stress aus und belasten das Selbstwertgefühl der SchülerInnen – schaffen aber sicher keine Freude am Lernen,“ so Florian Ladenstein vom Landesvorstand der Jungen Grünen Niederösterreich.

„Mit Noten werden SchülerInnen wie bei einem Wettkampf in unterschiedliche Kategorien eingeteilt.  Das hilft ihnen aber nicht, ihre Stärken auszubauen und an ihren Schwächen zu arbeiten“, so Ladenstein. Derzeit wird an Schulen überwiegend das fünfstufige Notensystem verwendet. Ausnahmen sind einige Privatschulen und die unteren Klassen der Volksschule, die auf die sogenannte Verbalbeurteilung setzen.

Die Jungen Grünen wollen dieses Modell auf andere Schultypen ausweiten. „Anstelle von Zahlen, die wenig über die einzelnen Schüler und ihre Lernfortschritte aussagen, wollen wir ausführliche Rückmeldungen von den LehrerInnen. Ein solches Feedback ist für SchülerInnen nützlicher und motivierender als wenn sie auf eine Zahl zwischen 1 und 5 reduziert werden“, so Ladenstein abschließend.

 

_DSC0017__

 

Share |






Termine